Frau in einem Käseshop - Google MyBusiness einrichten

Google MyBusiness einrichten – und Tipps für Dein Unternehmen

Google MyBusiness einrichten ist gar nicht schwer – aber was ist das eigentlich genau? Google MyBusiness ist der kostenlose Brancheneintrag von Google und hieß bis vor einiger Zeit noch Google+ Local. Mit Google MyBusiness kannst Du die Sichtbarkeit Deines Unternehmens bei Google ganz massiv verbessern. Umso erstaunlicher, dass viele das nicht tun oder sich nicht um ihren Eintrag kümmern.

Wie jetzt? Sich nicht um ihren Eintrag kümmern?

Nun, oft hat Google schon einen Eintrag für ein Unternehmen erstellt – und die Inhaberin oder Geschäftsführerin weiß das gar nicht und hat entsprechend keine Änderungen am Eintrag vorgenommen. Hier werden echte Werbechancen einfach liegen gelassen.

Das muss doch nicht sein, oder?!

Und so habe ich im letzten Experten-Chat für meinen Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel einmal das Thema ausführlich behandelt und schreibe heute diesen Blogartikel dazu.

MyBusiness Eintrag – Was Du wissen solltest

Bei der Nutzung von MyBusiness wird auch automatisch eine Google Plus Seite für Dein Unternehmen erstellt. Schaden tut das nicht. 🙂

Wenn Du einen MyBusiness Eintrag hast, kann der Nutzer Deine Anschrift direkt auch in Google Maps für die Navigation zu Deinem Unternehmensstandort übernehmen und auf dem Smartphone bei einem Klick auf die angegebene Telefonnummer Dich direkt anrufen. So macht Google die Kontaktaufnahme mit Deinem Geschäft sehr, sehr einfach.

Vorteile eines MyBusiness Eintrags

Wenn jemand konkret nach Deinem Unternehmen sucht, wird der MyBusiness Eintrag sehr prominent am rechten Rand der Suchergebnisseite angezeigt. Das ist eine der einfachsten umzusetzenden Maßnahmen, um bei Google ganz vorn sichtbar zu sein.

Der Suchende bekommt die Infos zur Anfahrt, Deinen Öffnungszeiten und die Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick zu sehen. Außerdem werden hier schon direkt Bewertungen angezeigt – ein wichtiges Thema, auf das ich weiter unten noch genauer eingehen werde. Mit in MyBusiness hochgeladenen Bildern kannst Du Deine Präsentation hier noch attraktiver machen.

Wie wird der MyBusiness Eintrag angezeigt?

Googlet jemand nach Deinem Firmennamen, so wird der Eintrag rechts auf der Suchergebnis-Seite angezeigt. Weiß er aber nicht so genau, dann googlet er vielleicht nach dem Suchbegriff und den Ortsnamen. In meinem Fall zum Beispiel nach „marketing castrop-rauxel“. Dann wird ein Ausschnitt aus Google Maps mit dem Ort angezeigt und zusätzlich unterhalb zwischen drei und fünf Firmen (die einen MyBusiness-Eintrag haben). Das Coole daran ist: dieser Block wird direkt ganz oben auf der Suchergebnis-Seite angezeigt. Noch vor den Google Adwords! Prominenter geht es kaum! Wie Google entscheidet, wer dort erscheint? Das Geheimnis sind die …

Bewertungen

Wenn es für Dein Unternehmen Bewertungen gibt (entweder bei Google direkt und / oder auch bei Facebook) dann wird Dein Eintrag in der Maps-Darstellung bevorzugt angezeigt. Da viele Unternehmen keine Bewertungen haben, bist Du hier schon mit wenigen Bewertungen in der ganz engen Auswahl!

Einen Google MyBusiness Eintrag erstellen oder claimen

Ich hoffe, dass ich Dich bis jetzt schon überzeugen konnte, Dich auf jeden Fall in den kommenden Tagen um Deinen MyBusiness Eintrag zu kümmern. Wie funktioniert das also genau?

Das ist die einzige Schwachstelle, die ich am MyBusiness Eintrag finden kann: Die Einrichtung und Pflege sind in meinen Augen nicht gerade intuitiv. Aber mit einer guten Anleitung kann natürlich nichts schief gehen!

Zunächst googlest Du nach Deinem Firmennamen. Versuche mehrere Möglichkeiten, wie der Name erscheinen kann. Meist stößt Du sehr schnell auf einen MyBusiness Eintrag zu Deinem Unternehmen, auch wenn Du ihn selbst gar nicht erstellt hast. Das liegt daran, dass Google auch andere Verzeichnisse (wie Einträge in online Adress- und Telefonbüchern) auswertet und gleich mal „im Vorbeigehen“ so einen Eintrag anlegt. Findest Du aber auch mit verschiedenen Arten, Dein Unternehmen zu bezeichnen nichts, ist mit großer Wahrscheinlichkeit wirklich kein Eintrag vorhanden.

Einen neuen Google MyBusiness Eintrag einrichten

War kein MyBusiness Eintrag für Dein Unternehmen zu finden, legst Du einfach einen an. Dafür rufst Du in Deinem Browser die Adresse http://www.google.de/business auf. Dort wirst Du dann schrittweise durch den Prozess geführt und musst immer nur ausfüllen, was gerade gefragt ist.

Googles Maxime fürs Ranking lautet bekanntermaßen ja: Nützlichkeit und Relevanz. Das gilt auch für MyBusiness. Ich rate Dir daher, alle Informationen korrekt und das Profil zu 100% vollständig auszufüllen.

Was bedeutet das im Einzelnen?

Der Unternehmensname sollte stets vollständig ausgefüllt sein. Vergiss die Rechtsform dabei nicht! Wenn Du mehrere Standorten hast, musst Du für jeden Standort einen neuen Eintrag erstellen. Der Unternehmensname lautet dann trotzdem immer gleich. Mach keine Zusätze für die Standorte. Die Differenzierung übernimmt Google selbst, indem in der Suche nur für den Suchenden relevante Standorte in der Nähe angezeigt werden.

Einen vorhandenen MyBusiness Eintrag übernehmen

Hast Du einen MyBusiness Eintrag zu Deinem Unternehmen gefunden, so kannst Du im Eintrag rechts neben der Suche auf den Link „Sind Sie der Inhaber des Unternehmens?“ klicken. Auf der nächsten Seite bestätigst Du, dass Du zur Verwaltung autorisiert bist.

Du wirst noch darauf hingewiesen, dass für dieses Unternehmen eine Google+ Seite erstellt wird, wenn Du weiter machst. Das lässt sich nicht ändern und folglich nimmst Du das dann einfach erst mal hin.

Im weiteren Verlauf gilt das Gesagte sowohl für bereits vorhandene wie für neue Einträge:

Die korrekte Adresse ist wichtig

Du gibst also Deine korrekte Adresse an. Doch Du kannst noch mehr tun. Kontrolliere in der Karte, ob Google die Position richtig markiert hat. Falls nicht, kannst Du hier die Markierung verändern.

Und wenn Du nicht gefunden werden willst?

Arbeitest Du so wie ich im HomeOffice und hast keine Lust darauf, plötzlich an einem Samstag Vormittag (noch im Bademantel, ungeduscht und ungekämmt – das ist mir einmal so passiert … 😉 ) potenzielle Kunden vor der Tür stehen haben, dann hast Du folgende Option:

Etwas weiter unten steht der Satz neben einer Checkbox: „Ich biete Produkte und Dienstleistungen am Standort meiner Kunden an.“ Den kannst Du setzen. Dann wird allerdings auch den Interessenten am Smartphone keine Maps-Navigation mehr angeboten. Da manche Kunden sich auch einfach nur informieren wollen, wo der Sitz des Unternehmens ist (Stichwort „Briefkastenfirma“) sind die dann eventuell verwundert, wenn sich dieser nicht in Google Maps anzeigen lässt. Auch die direkte Navigation ist nicht mehr möglich. Entscheide Du!

Vergiss Telefonnummer und E-Mail nicht

Außerdem kannst Du natürlich auch Telefonnummern angeben. Eine Nummer muss die primäre sein – die wird in der Suche dann in der Regel auch nur angezeigt. Ach ja, und deine E-Mail-Adresse sollte natürlich auch stimmen. Wahrscheinlich hast Du sowieso schon extra eine, die Du auch für Dein Impressum Deiner Website und in den sozialen Medien verwendest. Nimm einfach die.

Wähle eine passende Kategorie

Das könnte sich als die schwierigste Aufgabe beim Erstellen Deines MyBusiness Eintrags entpuppen. Du kannst zwar mehrere Kategorien auswählen, aber wichtig ist, wie Du hier vorgehst und dass Du wirklich das Passendste auswählst Denn in der Suche wird man für die erste angegebene Kategorie höher gerankt als für die in der Hierarchie weiter unten angesiedelten Kategorien.

Das größte Problem: Es geht keine Freitext-Angabe! Die Liste von Google ist lang und umfangreich, aber leider eben auch auf den amerikanischen Markt ausgerichtet und lediglich übersetzt. So zumindest mein Eindruck. Und das passt eben nicht immer hundertprozentig zu dem, was Du vielleicht machst. Mein Tipp: Schau Dir im Vorfeld die rund 300 Kategorien in dieser Tabelle hier an und dann mach das Beste draus …

Öffnungszeiten angeben

Falls Du Öffnungszeiten hast, kannst Du sie natürlich ebenfalls angeben. Das erleichtert Deinen Kunden, zu den richtigen Zeiten mit Dir in Kontakt zu treten. Du kannst auch spezielle Öffnungszeiten für Feiertage eingeben. So muss niemand vor verschlossenen Türen stehen.

Fotos hinzufügen

Ein wichtiger Faktor für Deinen MyBusiness Eintrag sind Fotos. Sie machen Deinen Eintrag lebendiger. Der Besucher kann sich schneller ein Bild von Dir und Deinem Unternehmen machen.

Die Bilder fügst Du dann allerdings Deiner Google+ Seite hinzu. Google unterscheidet da verschiedene Möglichkeiten:

  • Fotos zu Deiner Identität: Hier gehört Dein Profilfoto hin, Dein Unternehmenslogo sowie ein Hintergrundbild für Deine Google+ Seite.
  • Innenaufnahmen: Hier kannst Du Deine Kunden in Dein Unternehmen schauen lassen. Dein Büro, Dein Geschäft oder Deine Produktionsstätte kannst Du hier präsentieren.
  • Außenaufnahmen. So können Dich Deine Kunden schneller finden.
  • Fotos bei der Arbeit: Zeige, wie Du arbeitest.
  • Fotos von Mitarbeitern: Wenn Du welche hast, ist das hier eine gute Gelegenheit, sie vorzustellen. Aber vorsichtig: Nicht jedem Mitarbeiter ist das Recht: Lass Dir auf jeden Fall eine schriftliche Einverständniserklärung geben und respektiere, wenn sie ihr Bild nicht im Internet sehen wollen!
  • Sonstige Fotos: Wenn Du noch mehr zeigen möchtest, das aber nicht in eine der oben genannten Kategorien passt, hast Du hier eine Spielwiese.

Google entscheidet übrigens selbst, welche Bilder in der Ansicht auf der Suchergebnis-Seite zu sehen sind. Also lade auch nur Bilder hoch, welche auch jedermann sehen soll!

Eintrag verifizieren

Ist Dein Eintrag fertig, solltest Du ihn auf jeden Fall verifizieren. Denn verifizierte Einträge ranken besser bei Google. In der Regel verifizierst Du, in dem Du Post von Google anforderst. Es wird immer von einer Postkarte gesprochen, tatsächlich ist es aber ein Brief, denn der Inhalt ist schließlich nur für Dich bestimmt. Seit einiger Zeit kann man auch den Eintrag via Telefon verifizieren, sofern im Eintrag bereits eine Telefonnummer hinterlegt war. Sollte sich die Nummer ändern oder noch nicht im bestehenden Eintrag vorhanden sein, funktioniert das telefonische Verifizieren leider nicht.

Bewertungen sind das Salz in der MyBusiness Suppe

Ohne Salz schmeckt’s fad! Bewertungen entscheiden maßgeblich mit, ob Dein MyBusiness-Eintrag in der Ortssuche mit dem Keyword angezeigt werden oder nicht – und Bewertungen sind für viele Kunden heutzutage ein ganz wichtiges Auswahlkriterium geworden.

Trotzdem ist es schwierig, an Bewertungen zu kommen. Gerade die Google-Bewertung abzugeben, ist für viele Kunden einfachzu kompliziert. Denn:

Die Kunden brauchen ein Google-Konto und müssen eingeloggt sein, um ihre Bewertung abgeben zu können. Anonyme Bewertungen sind wertlos und leicht gefälscht. Das weiß auch Google und darum ist das Abgeben einer anonymen Bewertung auch nicht möglich.

Wie geht’s also?

Um zu bewerten, muss der Kunde die korrekte Firmierung bei Google eingeben und dann auf den Button „Bewertung schreiben“ klicken.

Oder er sucht auf Google Maps nach Deinem Eintrag und klickt dann auf „Rezension schreiben“.

Aber auch Facebook-Bewertungen werden angezeigt, solange Deine Facebook-Seite auf öffentlich und für die Indizierung durch Suchmaschinen freigegeben ist. Das ist für viele Kunden noch etwas einfacher.

Eine dritte Möglichkeit (die allerdings ebenfalls ein Google-Konto des Bewerters und sein eingeloggt sein voraussetzt) habe ich meinen Mitgliedern im Marketing-Zauber Mastermind-Zirkel verraten. Wenn Du auch diesen geheimen Tipp wissen möchtest, dann trag Dich hier in der Box für meinen Newsletter, die Zaubersprüche ein. Dann sende ich Dir ein PDF mit der genauen Anleitung und auch noch einen Promo-Code für eine vergünstigte Mitgliedschaft in meinem Mastermind-Zirkel. Denn vielleicht möchtest Du ja öfters solche geheimen Tipps und Tricks von mir erfahren.

Klicke hier für den geheimen Tipp für mehr 5-Sterne-Bewertungen auf Google

Fazit zum Google MyBusiness Eintrag

Es wäre dumm, diese tolle Gelegenheit, sich groß auf der Suchergebnis-Seite zu präsentieren, nicht zu nutzen. Versuche auf jeden Fall, einen bestehenden Eintrag zu beanspruchen, damit es nicht zu unschönen Doppeleinträgen kommt. Und verifiziere Deinen Eintrag, um höher zu ranken. 100 Prozent ausgefüllte Profile ranken gleichfalls besser und Fotos machen den Eintrag viel persönlicher. Hast Du schon einen MyBusiness Eintrag? Ist er aktuell? Wie sind Deine Erfahrungen damit? Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Über den Autor Birgit Schultz

Mein Name ist Birgit Schultz und ich bin Marketing-Beraterin und Social Media Expertin. Seit 1993 bin ich im Marketing tätig und seit 2003 selbstständige Marketing-Beraterin. Mein persönliches Motto lautet, "Wissen wird mehr, wenn man es teilt". Auf Marketing-Zauber zeige ich Dir, wie Du Dein lokales Unternehmen sowohl im Internet als auch im "echten Leben" bekannter machen kannst, um mehr Kunden zu gewinnen.

follow me on:

Hinterlasse einen Kommentar:

8 comments
Füge Deine Antwort hinzu